Kita Schwanenstraße

Der Wettbewerb

Im März 2021 hat die SEG den Architektenwettbewerb für den Bau einer viergruppigen Kindertagesstätte in Ohligs auf den Weg gebracht. Auf dem rund 2.770 Quadratmeter großen Grundstück sollen zudem sechs bis acht Wohnungen im geförderten Segment entstehen – in Verbindung mit dem Kita-Gebäude oder separat. Ziel ist es, im Ideen-Wettstreit eine innovative, nachhaltige und zukunftsgerechte Lösung für das Bauprojekt zu finden.

Der Wettbewerb war ausgelobt als einstufiger nicht-offener Realisierungswettbewerb. Zugrunde liegen die bundeseinheitlichen Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013). 

Der Zeitplan

In einem ersten Schritt ging es zunächst darum auszuwählen, welche Arbeitsgemeinschaften von Architekten und Landschaftsarchitekten am Architektenwettbewerb teilnehmen. Fünf Büros waren gesetzt, ergänzt wurde das Feld durch Büros, die in einem vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb ermittelt worden waren.

Rund vier Monate hatten die Experten Zeit, ihre Pläne und Modelle zu entwickeln. Insgesamt  liegen nun 12 Bewerbungen vor. Sie werden aktuell vorgeprüft, am  5. Oktober tagt das Preisgericht. Im Anschluss beauftragt die SEG einen der Preisträger mit der Ausarbeitung der Pläne, unter Berücksichtigung der Empfehlung des Preisgerichts und vorbehaltlich der Zustimmung der SEG-Gesellschafterversammlung. Auch in der Öffentlichkeit werden die Pläne zeitnah vorgestellt.